PEETERS ONLINE JOURNALS
Peeters Online Bibliographies
Peeters Publishers
this issue
  previous article in this issuenext article in this issue  

Document Details :

Title: Russische Klöster im Heiligen Land
Author(s): STRICKER, Gerd
Journal: Journal of Eastern Christian Studies
Volume: 55    Issue: 1-2   Date: 2003   
Pages: 47-64
DOI: 10.2143/JECS.55.1.504409

Abstract :
Der Christliche Osten, namentlich das Heilige Land, fasziniert gläubige Russen vielleicht noch mehr als Christen in anderen Teilen der Welt. Schon früh erfahren wir von Menschen, die aus dem Kiewer Reich ins Heilige Land gepilgert sind, um an den heiligen Stätten zu verweilen und zu beten; so hat ein Igumen Daniil eine Beschreibung seiner Pilgerreise ins Heilige Land (1104-1107) hinterlassen, die hl. Nonne Ewfrosinia, Fürstin von Polock, soll 1173 in Jerusalem gestorben sein; Monate und Jahre müssen solche Pilgerreisen gedauert haben. Als das 19. Jahrhundert mit Dampfschiff, später auch mit der Eisenbahn, die technischen Möglichkeiten brachte, relativ schnell und gefahrlos nach Palästina zu gelangen, wurde das Land zum Ziel Tausender frommer Russen. Die Behörden des Osmanischen Reiches, wozu Palästina damals gehörte, haben die Pilger in der Regel nicht weiter behindert.

download article




3.85.92.139.