PEETERS ONLINE JOURNALS
Peeters Online Bibliographies
Peeters Publishers
this issue
  previous article in this issuenext article in this issue  

Document Details :

Title: Le voile dans le Christianisme et ses racines dans la religion romaine
Author(s): LAMBIN, Rosine
Journal: Journal of the European Society of Women in Theological Research
Volume: 9    Date: 2001   
Pages: 189-202
DOI: 10.2143/ESWTR.9.0.2002914

Abstract :
Woher stammt die Verpflichtung für die Ordensschwestern der römischen Kirche, einen Schleier zu tragen? Aus welchem Grund hatte der Schleier eine solche Bedeutung in den ersten Jahrhunderten des Christentums? Eine Untersuchung der römischen religiösen Traditionen über den Schleier läßt auf zahlreiche Bedeutungen und Funktionen schließen. Diese werden in den Riten der im vierten Jahrhundert eingeführten velatioder christlichen Jungfrauen sichtbar. In der römischen Religion hatte der Schleier seinen Platz bei drei Ereignissen, die eng miteinander verbunden waren: Er bedeutete das Opfer und die Ergebenheit den Göttern gegenüber, die Heirat und die Ergebenheit der Braut den Hausgöttern des Bräutigams gegenüber und schließlich die jungfräuliche Weihe als Vestalin. Die christlichen Jungfrauen wiederum wurden durch den Schleier Gott geopfert und mit Christus verheiratet, und ihre Unberührtheit wurde geweiht. Diese drei Zustände – Opfergabe, Heirat und Jungfräulichkeit – weisen gewisse Ähnlichkeiten mit den Schleierriten in der römischen Religion auf, die in das Christentum eingegangen sind.




What is the origin of the requirement that the nuns of the Roman Church should wear a veil? Why is the veil of such importance in the first centuries of Christianity? An investigation of Roman religious traditions concerning the veil indicates numerous functions and meanings in the rites surrounding the velatio, introduced in the fourth century for Christian virgins. In Roman religion, the veil was used in three important – and related – contexts: to indicate sacrifice and devotion to God, marriage and the submission of the bride to the house gods of her husband, and the consecration of the vestal virgins. By use of the veil, Christian virgins, were offered to God, married to Christ, and showed that their virginity was consecrated. The three states of sacrifice, marriage and virginity demonstrate certain parallels to the rites of the veil in Roman religion, which were thus integrated into Christianity.

download article (open access)





34.237.76.91.