PEETERS ONLINE JOURNALS
Peeters Online Bibliographies
Peeters Publishers
this issue
next article in this issue  

Document Details :

Title: Die Eifersucht der Winzer
Subtitle: Zur Anspielung auf LXX Gen 37,20 in der Parabel von der Tötung des Sohnes (Mk 12,1-2)
Author(s): WEIHS, Alexander
Journal: Ephemerides Theologicae Lovanienses
Volume: 76    Issue: 1   Date: April 2000   
Pages: 5-29
DOI: 10.2143/ETL.76.1.530

Abstract :
In der Parabel von der Tötung des Sohnes (Mk 12,1-12) spielen drei alttestamentliche Bezugsetzungen eine herausragende verständnisleitende Rolle: der Anklang an das jesajanische Weinberglied (Jes 5,1-7) in Mk 12,1; die Nutzung der Vorstellung vom »verfolgten Propheten« in Mk 12,2-5 bzw. 12,6-8; und die Zitation des Ecksteinwortes LXXPs 117,22f in Mk 12,10-111. In der exegetischen Forschung herrscht Konsens darüber, daß diese drei Bezugnahmen auf das Alte Testament sowohl die inhaltliche Grundausrichtung als auch das eschatologische und christologische Gepräge der Winzer-Parabel in entscheidendem Ausmaße mitbestimmen. Umstritten ist in der modernen Exegese lediglich die – allerdings keineswegs unerhebliche – Frage nach der Gewichtung, die den einzelnen Allusionen in der Interpretation von Mk 12,1-12 beigemessen werden sollte.


download article




34.234.207.100.