PEETERS ONLINE JOURNALS
Peeters Online Bibliographies
Peeters Publishers
this issue
  previous article in this issuenext article in this issue  

Document Details :

Title: Gebrauch von Familiennamen der Schwedischsprachigen Bevölkerung Finnlands
Author(s): VALTAVUO-PFEIFER, Ritva
Journal: Onoma
Volume: 37    Date: 2002   
Pages: 279-292
DOI: 10.2143/ONO.37.0.519197

Abstract :
Finnland ist eine sehr dünn besiedelte Randzone in Norden Europas zwischen Skandinavien und Russland. Unter den Einfluss der verschiedenen Sprachen des Landes und der historischen Umstände, jahrhundertlange Zugehorigkeit zu Schweden, dann zu Russland und der anschließenden Selbständigkeit des Landes, entstanden die Familienamen in Finnland. Einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung ergab sich auch durch aus anderen Ländern zugewanderte Bevölkerung and durch die Einwirkung unterschiedlicher Kulturen und Religionen.
Am Beispiel der schwedischsprachigen Bevölkerung des Landes wird die Entwicklung des Gebrauchs von Familiennamen untersucht und verschiedene Aspekte dieser Entwicklung diskutiert.


download article




34.230.84.215.