this issue
previous article in this issuenext article in this issue

Document Details :

Title: Charges of Latin Immoderation in the Letters of Michael Choniates after 1204
Author(s): SZEGVÁRI, Zoltán
Journal: Byzantion
Volume: 91    Date: 2021   
Pages: 353-368
DOI: 10.2143/BYZ.91.0.3289887

Abstract :
Der Artikel beschäftigt sich mit den Repräsentationen von zwei Aspekten der lateinischen Unmäßigkeit repräsentiert in der post-1204 Briefe Michael Choniates (1138-ca. 1222), Erzbischof von Athen und Bruder von Niketas Choniates: Hybris und Unersättlichkeit/Gier. Für diesen Zweck, verwendet den Artikel das Model der Ethnizität eingeführt von Fredrik Barth und weiterentwickelt von Thomas Hylland Eriksen, als Repräsentationen anderen ethnischen Gemeinschaften wichtige Angabe über die Identität des Narrators nach diesem Modell geben kann. Die Repräsentationen der lateinischen Hybris und Unersättlichkeit/Gier in den Briefen von Michael Choniates werden von traditionellen byzantinischen Vorurteilen stark influenziert, aber zeigen Zeichen seiner bemerkenswerten Kreativität und Gelehrsamkeit auch.

Download article


18.206.14.36.