PEETERS ONLINE JOURNALS
Peeters Online Bibliographies
Peeters Publishers
this issue
  previous article in this issuenext article in this issue  

Document Details :

Title: Ταῦτα πάσχω (2Tim 1,12)
Subtitle: Wer verfolgt wen in den Pastoralbriefen?
Author(s): DRAGUTINOVIĆ, Predrag
Journal: Ephemerides Theologicae Lovanienses
Volume: 92    Issue: 3   Date: 2016   
Pages: 469-486
DOI: 10.2143/ETL.92.3.3170056

Abstract :
Ist die Leidensthematik in den Pastoralbriefen wirklich Grund genug, um auf den Begriff des Ideals christlicher Bürgerlichkeit restlos zu verzichten? Die Anwesenheit von Leiden, vor allem im 2Tim, kann hinreichend mit der Gegnerpolemik erklärt werden. Die Verfolgungen und Leiden aus der Vergangenheit werden in die friedliche Gegenwart der Gemeinden der Pastoralbriefe hineintransportiert, um die Gegner herunterzuspielen. Weder der Autor der Pastoralbriefe noch seine Adressaten sowie seine Gemeinden werden verfolgt. Vielmehr verfolgt der fiktive Paulus die Gegner, indem er einen Umgang mit ihnen verlangt, der ohnehin zum Ausschluss aus der Gemeinde führt.

download article




3.237.71.247.