PEETERS ONLINE JOURNALS
Peeters Online Bibliographies
Peeters Publishers
this issue
  previous article in this issuenext article in this issue  

Document Details :

Title: Naissance et développement du mouvement pour l'ordination des femmes dans l'Eglise catholique romaine d'Europe
Author(s): RAMING, Ida
Journal: Journal of the European Society of Women in Theological Research
Volume: 8    Date: 2000   
Pages: 225-240
DOI: 10.2143/ESWTR.8.0.2023383

Abstract :
Die Forderung nach der Frauenordination in der römisch-katholischen Kirche wurde in offizieller Form erstmals beim Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) gestellt. An erster Stelle richtete die Schweizer Juristin Dr. Gertrud Heinzelmann (†1999) eine entsprechende Eingabe an das Konzil, der weitere von deutschen Theologinnen folgten. Die Diskussion über die Stellung der Frauen in der römisch-katholischen Kirche und die Frauenordination ging somit von Europa aus und wurde vor allem in den USA verstärkt aufgegriffen. Die abweisenden Reaktionen des kirchlichen Lehramtes zur Frauenordination (1977, 1994, 1995) konnten die Forderung nach der Frauenordination nicht zum Verstummen bringen. Verschiedene Frauenorganisationen in europäischen Ländern, die in einem weltweiten Netzwerk mit ähnlichen Organisationen in anderen Kontinenten verbunden sind, engagieren sich weiterhin öffentlich dafür und damit für volle Gleichberechtigung der Frauen in der römisch-katholischen Kirche.



The ordination of women was first officially demanded in the Roman Catholic Church during the Second Vatican Council (1962-1965). Dr Gertrud Heinzelmann (†1999), a Swiss lawyer, stated her case; her example was followed by a number of German women theologians. The discussion about the position of women in the Roman Catholic Church, and in particular about the ordination of women, thus began in Europe; it was taken up elsewhere, particularly in the USA. The negative reactions expressed in the teaching documents of the ecclesiastical hierarchy (1977, 1994, 1995) have not been able to silence the demand for the ordination of women. Women’s organisations in a number of European countries, linked into a world-wide network with similar organisations in other continents, continue to fight publicly for the ordination of women and thus for the full equality of women in the Roman Catholic Church.

download article (open access)





54.243.17.113.