PEETERS ONLINE JOURNALS
Peeters Online Bibliographies
Peeters Publishers
this issue
  previous article in this issuenext article in this issue  

Document Details :

Title: Ein unbekanntes Gedicht über Lüttich und die Verse des Laurentius physicus auf Nimwegen
Subtitle: Zwei laudes urbis des frühen 15. Jahrhunderts
Author(s): HAYE, Thomas
Journal: Latomus
Volume: 77    Issue: 1   Date: 2018   
Pages: 147-160
DOI: 10.2143/LAT.77.1.3284726

Abstract :
Während die lateinischen Stadtlobdichtungen der Antike, des frühen und hohen Mittelalters sowie des Humanismus bereits recht gut untersucht sind, liegt das Spätmittelalter und insbesondere die Zeit des 14. und frühen 15. Jahrhunderts für uns immer noch im Dunkeln. Wir kennen bislang nur wenige eigenständige laudes urbis, die zwischen 1300 und 1420 entstanden sind. Der Artikel präsentiert ein bisher unbekanntes und unediertes Stadtlobgedicht auf Lüttich, das vermutlich zur Jahreswende 1416/1417 von einem lokalen Geistlichen verfasst worden ist (zu dieser Zeit besucht König Sigismund die Stadt). Entsprechend der Gattungskonvention preist der Text die spezifischen Vorzüge des Ortes (Klima, Stadtbild, natürliche Umgebung, Bodenschätze, Bevölkerung etc.). Das Gedicht weist frappierende Ähnlichkeiten mit jener poetischen laus urbis auf, die Laurentius physicus (Laurentius von Arnheim) etwa zur selben Zeit über Nimwegen komponiert hat. Eine intertextuelle Beziehung ist somit wahrscheinlich.

download article




54.236.230.108.