PEETERS ONLINE JOURNALS
Peeters Online Bibliographies
Peeters Publishers
this issue
  previous article in this issuenext article in this issue  

Document Details :

Title: Das Wortfeld der Liebe im paganen un biblischen Griechisch
Subtitle: Philologischen Beobachtungen an der Wurzel ἀγαπ-
Author(s): SÖDING, T.
Journal: Ephemerides Theologicae Lovanienses
Volume: 68    Issue: 4   Date: December 1992   
Pages: 284-330
DOI: 10.2143/ETL.68.4.556045

Abstract :
Liebe ist ein Schlüsselbegriff des Neuen Testaments. Einen ersten Eindruck vermittelt bereits die Wortstatistik. Mit insgesamt 320 Vorkommen bilden ἀγαπάω (143), ἀγάπη (116) und ἀγαπητός (61) einen seiner mächtigsten Wortstämme. In allen Schriften bezeugt, finden sich die Stichworte am häufigsen im Corpus Paulinum und in den johanneische Schriften. Relative seleten begegnen sie nur in der Apostelgeschichte (1), im Titusbrief (2), im Hebräerbrief (5) und in de Apokalypse (6)

download article




54.196.132.74.