PEETERS ONLINE JOURNALS
Peeters Online Bibliographies
Peeters Publishers
this issue
  previous article in this issuenext article in this issue  

Document Details :

Title: De ionische Fuß und das Verhältnis der römischen, ionischen und attischen Fußmaße zueinander
Author(s): DE ZWARTE, R.
Journal: BABESCH
Volume: 69    Date: 1994   
Pages: 115-143
DOI: 10.2143/BAB.69.0.2005944

Abstract :
Die Unterschiedlichkeit der Maßsysteme in klassischer Zeit tritt als Hindernis zwischen den Bauforscher und den antiken Entwurf eines Tempels. Versuche zur Erschließung einer Maßeinheit nur am Bau selbst werden zurecht immer wieder unternommen. Leider ist die Aufschlüsselung der vorgefundenen Abmessungen in eine antike Maßeinheit niemals zweifelsfrei. Endgültige Sicherheit ist nur mit zusätzlichen Informationen in Form einer schriftlichen Quelle zu bekommen. Zur Stützung unserer Überlegungen zur Gleichstellung des Didymeion-Fußes mit dem ionischen Fuß, dessen metrischen Annäherungswert wir endgültig meinen ableiten zu können, werden das Artemision von Ephesos, der Heratempel von Samos und der Zeustempel von Aizanoi herangezogen. Es stellt sich heraus, daß ein ionisches Fußmaß von ca. 34,8-34,9 cm, das in der Bauforschung fast kanonische Geltung hat, nur eine Schimäre ist. Vitruv (III 1, 7-8) teilt einen beliebigen Fuß in 16 Daktylen und die zugehörige Elle in 24 Daktylen. Andere späte Quellen besagen dasselbe. Ein folgenschweres Mißverständnis war es, daß jeder Fuß mit 2/3 seiner Elle bewertet wurde. Herodot (II 168) hat doch die samische Elle mit der ägyptischen gleichgesetzt, und diese Elle hat 28 Daktylen. Der wirkliche samische (und ionische) Fuß ist also 16/28 oder 4/7 der samisch-ägyptischen Elle: 52,256 x 4/7 = 29,86057.. cm, abgerundet 29,86 cm.
In der Bauforschung wird fast allgemein angenommen, daß der ca. 29,4 cm große römische (gelegentlich: attische oder ionische oder kykladische) Fuß mit Sicherheit annäherend genau bestimmt sei. Aber es gibt schriftliche Quellen die dieses Resultat zu widersprechen scheinen, da die Rechnung eine Länge von ca. 29,6-29,7 cm ergibt. Diese Quellen sollen hier neu behandelt werden mit dem Ergebnis, daß diese angebliche Länge des römischen Fußes beseitigt wird. Wir schließen auf ein römisches Fußmaß von ca. 29,394 cm und ein attisches von ca. 32,66 cm. Danach verhalten sich römischer, ionischer und attischer Fuß wie 63 : 64 : 70.

download article




54.92.164.184.